LATEST ARTICLES  


Wer immer noch glaubt, es gibt nur Vater, Mutter, Kind, hat keinen Plan

Vice, October 2018






Falsche Feinde

Vogue Germany , October 2018















Man erntet, was man säht

Impulse für eine Demokratie der Moderne , October 2018






Lauf der Dinge

1938 - Warum wir heute genau hinschauen müssen, October 2018








INTERVIEW


„Deutsche können das Wort Jude bis heute nicht normal aussprechen"


︎Interview
Zeit Magazin
April, 2018


Die Autorinnen Deborah Feldman und Mirna Funk sind Enkelinnen von Holocaustüberlebenden. Beide setzen sich in ihren Büchern und Artikeln mit deutscher Gedenkkultur und dem Ringen um eine jüdische Identität auseinander. Vor wenigen Wochen hat der Rapper Kollegah mit antisemitischen, frauenfeindlichen und homophoben Texten den Echo, den bis dahin wichtigsten deutschen Musikpreis, bekommen. Die Debatte führte zur Abschaffung des Preises. In Berlin wurde ein Kippa tragender Mann auf offener Straße von einem Syrer mit einem Gürtel angegriffen. Anlässlich der jüngsten Ereignisse haben wir in Feldmans Wohnung in Berlin mit beiden Publizistinnen über Antisemitismus in Deutschland gesprochen.





COMMERCIAL WORK
Director of Communications Europe


Managing Editor Online
Head of Communication
& Editorial

Storyteller & Strategic Consultant

Copywriter   
Social Media Consultant
& Influencer PR